Kamerun News

Anzeige
Kamerun arrow Verkehr

Verkehr - Kamerun

Verkehr.gif Betrachtet man auf einer Landkarte Kamerun, so sieht das Straßennetz gar nicht übel aus. Rein faktisch sind auch etwa 50.000 Straßenkilometer vorhanden, wobei nur etwa 5.000 Kilometer auch geteert sind.

Diese finden sich zwischen Douala und der Hauptstadt von Kamerun, Yaoundé. Auch die Straßen nach Limbé, Buéa, Bafoussam und Bamenda sind geteert. Wer in den Norden Kameruns gelangen will, muss von Yaoundé aus zunächst über eine Piste bis nach Nagoundere gelangen. Von da aus wird die Straße immer besser. Zwischen Garoua und Maroua baut sogar die EU eine Landstraße, die Deutschen Straßen in nichts nachsteht.

Im gesamten Land herrscht Rechtsverkehr, weshalb eine Umstellung nicht schwer ist. Planen sie für Fahrten in Kamerun genug Zeit ein, damit sie nicht bei Dunkelheit fahren müssen. Nach Einbruch der Nacht sind Überlandfahrten wegen Wildwechsel sehr gefährlich. Außerdem nehmen die vielen Polizeikontrollen auf den Straßen Kameruns viel Zeit in Anspruch. Bleiben sie geduldig, die Polizeikontrollen wurden schließlich vornehmlich zur Sicherheit reisender Touristen eingerichtet.

Mit der Bahn durch Kamerun

Zwischen Yaoundé und Douala besteht eine Bahnverbindung, die zweimal am Tag bedient wird. Je nachdem ob sie es eilig haben, oder eher gemütlich reisen wollen können sie wählen zwischen dem schnellen Inter-City Express oder aber einem Bummelzug - um etwas von dem Land und der Vegetation Kameruns zu sehen empfiehlt sich letztere Alternative.

Auch zwischen Yaoundé und dem nördlich gelegenen Nagoundere verkehrt täglich ein Zug. Besonders während der Regenzeit ist dieser sogenannte "Transcamerounais" eine gute Alternative zum Auto, weil in dieser Zeit die unbefestigte Piste zwischen den zwei Städten nur schwer zu passieren ist (Fahrten mit dem Auto dauern dann 2-3 Tage).

Erwarten sie allerdings keine deutsche Pünktlichkeit (soweit man in Deutschland von Pünktlichkeit bei der Bahn sprechen kann). Verspätungen von bis zu fünf Stunden sind keine Ausnahme, da die Strecke über weite Teile nur eingleisig ist und man oft auf entgegenkommende Züge warten muss. Wenn sie einen Platz im Schlafabteil erwerben wollen, empfiehlt es sich mindestens einen Tag vorher zu reservieren.

 

Neueste Artikel

Richtige Ausstattung für eine Safari Tour

Mittwoch, 12. Juli 2017 | Mario Herbst

article thumbnaiWer im Sommer ein echtes Abenteuer erleben will, für den ist eine Safari-Tour durch die Wildnis...
weiterlesen ...

Überwintern in Las Palmas - Stadtleben auf den Kanarischen Inseln

Montag, 22. Mai 2017 | Mario Herbst

EinreisebesstimmungUnter den Globetrottern und Touristen sind die Kanarischen Inseln schon lange ein Traumziel:...
weiterlesen ...

Weitere neue Artikel