Elfenbeinküste News

Anzeige
Elfenbeinküste arrow Detailinformation

Detailinformation - Elfenbeinküste

Detailinformation.gifDie Elfenbeinküste, auch bekannt als Côte d’Ivoire, liegt in Westafrika und erstreckt sich über eine Fläche von mehr als 322.000 km².

Das Klima ist hier das ganze Jahr über tropisch heiß. Die Geographie des Landes ist vielfältig. Neben Regionen, die von Ebenen und Hochebenen geprägt sind, gibt es hier weite Savannenlandschaften und Regenwald.

Den Namen Elfenbeinküste hat das Land seiner Geschichte zu verdanken, da in früheren Zeiten dort der Handel mit den kostbaren Stoßzähnen der Elefanten blühte. Bis heute ist auf dem Wappen des Landes ein grauer Dickhäuter zu sehen.

Wer auf einer Landkarte nachschaut, wo die Elfenbeinküste liegt, wird schnell feststellen, dass die äußere Form des Landes  stark an ein Viereck erinnert. Die Republik grenzt an die Staaten Liberia, Guinea, Mali, Burkina Faso und Ghana. Im Süden bildet der Atlantische Ozean die natürliche Grenze der Elfenbeinküste.

Die Hauptstadt des Landes ist Yamoussoukro, wobei die Stadt Abidjan das eigentliche Zentrum der Politik und der Wirtschaft darstellt. Hier befindet sich auch der Regierungssitz der Elfenbeinküste. Das Land gehört zur Zeitzone UTC +0, die Uhrzeit vor Ort weicht also um zwei Stunden von der deutschen Uhrzeit ab.

Die stetig anwachsende Einwohnerzahl des Landes liegt den neuesten offiziellen Schätzungen zufolge bei knapp 19 Millionen Menschen. Insgesamt leben in der Elfenbeinküste Angehörige von mehr als 60 verschiedenen ethnischen Gruppen. Zu den größten zählen die Akan, Bété, Kru, Wê, Malinke, Senouf und Mande.

Die Amtssprache ist Französisch, daneben wird eine Vielzahl einheimischer Sprachen und Dialekte gesprochen. In den Schulen wird als erste Fremdsprache Englisch unterrichtet, womit man als Tourist zumindest in den Städten gut zurechtkommt.

Was die Zugehörigkeit der Einwohner zu einer Religion betrifft, ist das Land ebenfalls sehr heterogen. Ungefähr 40 % der Bevölkerung sind Muslime, weitere 30 % gehören einer christlichen Kirche an. Weit verbreitet sind in der Elfenbeinküste außerdem zahlreiche animistische Glaubensrichtungen.

Die Republik in Westafrika ist ein sogenanntes Entwicklungsland, die Armut ist seit dem langjährigen Krieg besonders gewachsen. Es gibt heute zahlreiche Projekte der internationalen Entwicklungshilfe, die Probleme wie Kinderarbeit und die Ausbreitung von Aids fokussieren. Die Wirtschaft des Landes basiert hauptsächlich auf der Landwirtschaft, in der über ein Drittel der Einwohner der Elfenbeinküste beschäftigt sind. Die Elfenbeinküste ist das Land mit dem größten Kakaoanbau weltweit. Der Kakao ist gleichzeitig das Hauptexportprodukt.

 

Neueste Artikel

16 unglaubliche Fakten über das Leben in Afrika

Mittwoch, 18. Oktober 2017 | Mario Herbst

article thumbnaiDer zweitgrößte Kontinent gehört zugleich zu einer der ärmsten Regionen der Erde. Reisende und...
weiterlesen ...

Urlaub in Afrika: Mit der Reiserücktrittsversicherung abgesichert sein

Montag, 25. September 2017 | Mario Herbst

savanneimsonnenuntergangDie Fakten sprechen für sich. Tage ohne schlechte Nachrichten gibt es einfach nicht. Trotz...
weiterlesen ...

Weitere neue Artikel