Afrika Bilder

Tücherverkauf am Strand in Mombasa Schüler Partnerprojekt Heartbeat Müttersterblichkeit
Kinder in der Volta Region Voltasee - Akosombo Brücke Ein Leben am Abschleppseil
Fischer am Krokrobitey Beach Lehrerin und Schüler Strand in Mombasa
Afrika Wissen arrow Regionen arrow Südafrika

Südafrika

Angola, Sambia, Namibia, Botsuana, Simbabwe, Malawi, Mosambik, Südafrika, Swasiland und Lesotho zählen zum Südlichen Afrika. Wegen der vergleichsweise gut ausgebauten Infrastruktur und den zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Freizeitangeboten der meisten Staaten des Südlichen Afrika ist Tourismus in diesen Bereichen recht populär.

Südafrika kann seine Besucher durch seine atemberaubende und abwechslungsreiche Landschaft immer wieder aufs Neue faszinieren. Auf Grund dieser unterschiedlichen Landschaftsformen wird Südafrika auch als „world in one country“ genannt. In Gauteng ist es möglich zu Angeln und die für Afrika typischen Vogelarten zu bewundern, denn in dieser Region gibt es einige Seen. Auch sind Nationalparks nur wenige Kilometer entfernt, und können ebenso besichtigt werden.

Oder zieht es Sie ehr in eine Großstadt? Dann besuchen Sie Johannesburg. Es ist das Wirtschaftszentrum von Südafrika und gleichzeitig auch die größte Stadt der Region. Die Stadt ist weltweit bekannt für seinen Botanischen Garten. Mehr als 4000 Rosenarten zeigt er seinen Besuchern sowie andere exotische und wunderschöne Blumen und Pflanzen. Die Einkaufsmals von Johannesburg befinden sich in dessen Vorort: Sandton. Dort finden Sie neben zahlreichen Modeboutiquen und Schmuckgeschäften auch viele kleine, traditionelle Läden, in denen magische Kräuter verkauft werden sollen. Deren Wirkung ist überall bekannt.

Besuchen Sie auch die Museen, die in Johannesburg vorhanden sind. Das Africana Museum ist atemberaubend und zeigt hauptsächlich völkerkundliche Sammlungen. Auf dem 202 Meter hohen Carlton Panorama haben Sie einen fantastischen Ausblick auf Johannesburg, sowie die umliegenden Mienen. Dort wird sogar noch heute ein nennenswerter Goldbetrag abgebaut. Allerdings sollten Sie, wenn Sie sich sehr für Gold und dessen Abbau interessieren, die Stadt Gold Reef City besuchen. Dort erleben Sie eine richtige Reise in die Vergangenheit. Die Stadt wurde rekonstruiert nach altem Vorbild und vermittelt Ihnen somit einen unverwechselbaren Eindruck.

Doch der Grund warum Südafrika auch „world in one country“ genannt wird, ist, dass die Landschaftsformen so einmalig sind. So sind neben den Nationalparks, wie zum Beispiel dem Krüger Nationalpark, die Canyons einmalig zu betrachten. Der drittgrößte Canyon der Welt, der Blyde River Canyon, ist ca. 26 km lang und ganze 800 m tief. Im Gegensatz hierzu steht der Long Tom Pass. Er 2.150 hoch und zeigt die wunderschöne Kulisse von Mount Anderson.

Wenn Ihr Interesse an Südafrika jetzt geweckt ist, finden Sie Detailinformationen (Klima, Geschichte, Hotels in Südafrika, Flüge nach Südafrika, Touren, etc.) unter dem jeweiligen Land in der Navigation links.

 

Neueste Artikel

16 unglaubliche Fakten über das Leben in Afrika

Mittwoch, 18. Oktober 2017 | Mario Herbst

article thumbnaiDer zweitgrößte Kontinent gehört zugleich zu einer der ärmsten Regionen der Erde. Reisende und...
weiterlesen ...

Urlaub in Afrika: Mit der Reiserücktrittsversicherung abgesichert sein

Montag, 25. September 2017 | Mario Herbst

savanneimsonnenuntergangDie Fakten sprechen für sich. Tage ohne schlechte Nachrichten gibt es einfach nicht. Trotz...
weiterlesen ...

Weitere neue Artikel