Afrika Bilder

Kapverden Boa Vista Riu Karamboa aussen Wer rastet, der rostet und wer rostet ist Schrott Township Katutura in Windhoek
Kinderkrisenzentrum Lisalisi Allianz mit der Bevölkerung Suppenküche
Dar Es Salaam Kariakoo Market Flagge von Tansania Krokrobitey Beach - typisches Fischerboot

Ostafrika

Sudan, Eritrea, Äthiopien, Dschibuti, Uganda, Kenia, Somalia, Burundi, Ruanda, Tansania und Madagaskar, sind die Staaten Ostafrikas. Auch hier sind noch Spuren der Kolonialzeit zu sehen und zu spüren. Aufgrund der großen Unterschiedlichkeit der verschiedenen Volksgruppen in Ostafrika gibt es immer wieder Konflikte. Trotzdem ist Ostafrika für den Tourismus nicht uninteressant, da es hier große Safari-Gebiete gibt, in denen man die faszinierende Tierwelt Afrikas beobachten kann.

Wer den afrikanischen Kontinent einmal bereisen möchte, der sollte Ostafrika unbedingt besuchen. Alle Länder östlich des Nils werden zu der Region dazugezählt. Der Tourismus hat eine lange Tradition in Ostafrika. Reiche Europäer und Amerikaner kamen kurz nach der Jahrhundertwende als erste Touristen dorthin. Prominente wie Winston Churchill und der US Präsident Theodore Roosevelt gehörten unter andern dazu. Es gibt auch Gerüchte dass Roosevelt 500 Männer benötigte um Unmengen an Champagner vom Schiff transportieren zu lassen. Ostafrika war vor allem bei seinen Besuchern so begehrt, weil es in den 20ern und 30ern noch erlaubt war Großwildjagd zu betreiben. Für die Menschen damals war dies ein unvergessliches Erlebnis und die exotischen Tiere bzw. deren Fell oder Stoßzähne wurden stolz als Trophäen nach hause gebracht.

In den 70ern wurde die Großwildjagd verboten und stattdessen die Fotosafari angeboten. Das Ziel ist es hierbei den Touristen so nah wie möglich an die wilden Tiere zu bringen und sie in ihrer natürlichen Lebensweise zu zeigen. Die Besucher können Fotos machen und die Tiere bleiben somit unverletzt. Und dennoch können die Touristen von einem einzigartigem Erlebnis berichten und die „Trophäen“ – also die Fotos- stolz ihren Freunden und Verwanden zeigen. Der Tourismus in Ostafrika ist das zweite finanzielle Standbein des Landes, denn es sichert den Einwohnern die Arbeitsplätze. Die andere Devisenquelle ist der Kaffeeanbau. Dieser ist weltweit bekannt und sehr beliebt.

Ostafrika hat seinen Besucher eine Reihe von Sehenswürdigkeiten zu bieten, neben den faszinierenden Menschen und ihren noch zum Teil unberührten Naturreligionen, gibt es noch die wunderschöne Landschaft Afrikas zu bewundern. Die einzigartige Tierwelt und die exotische Pflanzenwelt begeistern noch heute alle Besucher.

Diese Region Afrikas hat sich genau den Wünschen und Bedürfnissen seiner Besucher und Touristen angepasst und dort werden Ihnen wirklich alle Wünsche von den Augen abgelesen. Darum sollten Sie nicht länger warten sondern Ihren nächsten Urlaub in dieser wunderschönen Region buchen.

 

Neueste Artikel

Die Rechte der Fluggäste bei Flügen von und nach Afrika

Dienstag, 24. Januar 2017 | Mario Herbst

article thumbnaiDie Vorfreude ist groß oder der Zeitdruck hoch – doch bereits vor Antritt des Fluges kommt die böse...
weiterlesen ...

Urlaub in Südafrika: Welche Zahlungsmittel werden akzeptiert?

Mittwoch, 27. Juli 2016 | Mario Herbst

1 Die "Regenbogennation" Südafrika mit ihren landschaftlichen und kulturellen Gegensätzen gehört...
weiterlesen ...

Weitere neue Artikel

    Zufällige Artikel

    Terror und Entführungen in Algerien

    Donnerstag, 26. November 2015 | Mario Herbst

    article thumbnai Algerien liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zu Tunesien und wird in den Terror einbezogen....
    weiterlesen ...

    Sprachreisen nach Kapstadt: Sonne, Strand und so viel mehr

    Donnerstag, 13. Oktober 2016 | Mario Herbst

    capetown_suedafrika1 ist relativ einfach: Eine Sprache lernt man am besten dort, wo sie auch gesprochen wird. Und...
    weiterlesen ...

    Weitere zufällige Artikel